Telefon: +41 34 402 18 33 | E-Mail: verkauf@wuethrich-eisenwaren.ch

Unsere Geschichte

Wüthrich Urs und Bethli (-Signer)
Wüthrich Urs und Bethli (-Signer)
Wüthrich Peter und Trudy
Wüthrich Peter und Trudy

 
 

Jahr Ereignis
1869 Gründung der Eisenwarenhalle durch Johannes Wüthrich der zur gleichen Zeit Lehrer in der Sekundarschule Langnau war.
Johannes ist der Grossvater der heutigen Seniorchefs Urs + Peter Wüthrich.
1872 Johannes gibt den Lehrerberuf auf und widmete sich ausschließlich dem Geschäft.
1879 Geburt von Hugo Wüthrich. Dieser Name steht noch heute über dem Geschäft, und wird von unseren Kunden gerne benutzt „chum mir gö no schnäu zum Wüthrich Hügu“.

Die Eisenwarenhalle,wie sie dazumal genannt wurde, befand sich zuerst in einem alten Schürli an der Kirchgasse (Standort des heutigen Modehaus Gschwend). Später wurde der Laden verlegt an die Bernstrasse 2 (Standord des heutigen Modehaus Kipfer) verlegt. Im gleichen Gebäude befanden sich noch zwei weitere Geschäfte.

Durch den Expansionierungsdrang des Warenhauses „Zur Stadt Paris“ (heute Chicoree) wurde Hugo Wüthrich gekündigt, fand jedoch durch den Kauf des alten Hauses an der Marktstrasse 2 den nötigen Platz. Das alte und gut erhaltene Gebäude wurde zerlegt und an der Oberstrasse 50 wieder neu aufgebaut.

Um den reibungslosen Verkauf der Eisenwaren-und Haushaltartikel zu gewährleisten, wurde die Kegelbahn des ehemaligen Hotel Löwen gemietet (Standort des heutigen Migros Do it & Garden)

1930 Bezug des neu erbauten Eisenwaren-und Haushaltgeschäft am jetzigen Standort.

Die Seniorchefs Urs + Peter Wüthrich absolvierten Ihre Ausbildungen während der Kriegszeit. Nach der Rekrutenschule und geleisteten Aktivdienst waren Sie bald darauf gezwungen in das elterliche Geschäft einzusteigen.

Hugo Wüthrich verstarb 1947 an einem Schlaganfall.